G - Wurf de la vieille chapelle

   
Die Eltern des G- Wurfes
 
Startseite

Chisele des P'tites Chenoilles

 

Typhon du Niedersand

 
News  
Rassemerkmale  
Kaya  
Typhon  
Chisele  
Cizou  
Delilah  
Isma  
Penelope
Fotogalerie  
A-Wurf  
B-Wurf  
C-Wurf  
D-Wurf  
E-Wurf  
F-Wurf  
G-Wurf  
H-Wurf  
I-Wurf  
J-Wurf  
K-Wurf
Hundetreffen  
E-mail  
Gaestebuch  
Links  
 
Wurftermin ab 30. August 2009
 
 

 

Alle Welpen sind vergeben !

 
 

 

Chisele wurde am 28. und 29. Juni 2009 von Typhon gedeckt

 

 
 

 

Am 24. Juli 2009 wurde mittels Ultraschall die Trächtigkeit bestätigt.

 
 

23.08.2009: Chisele am 57. Trächtigkeitstag, schon sehr dick. Die Welpenbewegungen sind bereits zu spüren und zu sehen. Nur mehr wenige Tage, dann kommen die Welpen!

 
     
 

Vier Hundemädchen sind angekommen !

Geburtstermin 29.August 2009

 
 
Geburtszeit
Name
Geschlecht
Gewicht
Farbe
Bändchen
2.34 Uhr (sectio)
Georgine
weiblich
231 g
fauve-bringee
grün
reserviert
2.37 Uhr (sectio)
Gwendoline
weiblich
240g
fauve
lila
reserviert
2.38 Uhr (sectio)
Guinevere
weiblich
286g
fauve
weiß
reserviert
2.40 Uhr (sectio)
Gloria
weiblich
287g
fauve
gelb
reserviert
 
 

 

Chisele hat am 29.08.2009 ihre vier Töchter per Kaiserschnitt (Grund: vorzeitige Plazentaablösung) zur Welt gebracht. Der Mutter und den zarten Mädchen geht es inzwischen sehr gut. Chisele hat, wie erwartet, ihre Babys sofort nach dem Wachwerden vorbildlich versorgt und lässt sie nicht mehr aus den Augen.
 
     
 

 

Georgine de la vieille chapelle  
 

 

Gwendoline de la vieille chapelle  
 

 

Guinevere de la vieille chapelle  
 

 

Gloria de la vieille chapelle  
     
   

 

 

Babys vier Tage alt
 
     
 
Georgine  
 
Gwendoline  
 
Guinevere  
 
Gloria  

 

06.September 2009
       
       
 

Die vier Mädels haben in ihrer ersten Lebenswoche das Geburtsgewicht mehr als verdoppelt und sind, wenn nicht gerade geschlafen wird, stets auf der Suche nach Mamas köstlicher Milch.

 

 
 

 

Georgine  
 

 

Gwendoline  
 

 

Guinevere  
 

 

Gloria  
     
 

 

 
 

 

Vier Mädchen, eines schöner als das andere (v.l.n.r. Georgine, Gwendoline, Guinevere,Gloria)

 
 
 

 

 

 
 
Fotos vom 12. September 2009
 
       
  Die vier süßen Mädchen haben in der vergangenen Woche immense Fortschritte gemacht. Alle sind rund einen Kilogramm schwer, haben am 11. bzw. 12. Lebenstag die Augen geöffnet und versuchen ein paar Schritte aufrecht zu gehen. Das ist zwar noch eine recht wackelige Angelegenheit, aber schaut einfach entzückend aus.  
     
 

 

Georgine  
 

 

Gwendoline  
 

 

Guinevere  
 

 

Gloria  
       
 

 

Gloria, Guinevere, Gwendoline, Georgine (v.links n.rechts)

 

Gwendoline & Georgine

 
 

 

Guinevere

 

Gloria

 
 
 
     
 
19.September 2009
 
     
 

Die Welpen sind nun drei Wochen alt und in der sogenannten "Übergangsphase". Nun beginnen die ersten aktiven Wahrnehmungen der Umwelt. Der Gesichts-, Hör- und Geruchssinn entwickelt sich und die ersten Milchzähnchen brechen durch.

Die vier Schwestern haben jetzt immer längere Wachperioden, spielen tolpatschig miteinander, lecken sich gegenseitig ab, versuchen zu knurren und so etwas ähnliches wie bellen. Sie verlassen manchmal bereits die Wurfkiste. Sind sie aber zu weit entfernt, kommt es zu Unmutsäußerungen.

 
     
 

 

Georgine  
 

 

Gwendoline  
 

 

Guinevere  
 

 

Gloria  
       
     
 

Gwendoline & Gloria

Gloria, Gwendoline, Guinevere, Georgine (v.links nach rechts)

 
 

Georgine, Guinevere, Gloria, Gwendoline (v. links nach rechts)

Besuch von "Oma" Kaya

 
 

 

 
       
 
26. September 2009
 
 

Ab der vierten bis zur siebten oder achten Woche spricht man von der Prägungsphase. Die Sinnesorgane sind nun voll entwickelt, Spielen und Lernen ist bereits voll ausgeprägt. Die Neugier nimmt ständig zu. Die kleinen Mädchen schwärmen aus und untersuchen alles.

Dieses Wochenende werden sie sehr gefordert, da nun die Zeit der Besuche vieler Menschen gekommen ist und da sie außerdem von ihren neuen Familien als neues Mitglied ausgewählt werden.

 
     
     
 

 

Georgine (reserviert)  
 

 

Gwendoline (reserviert)  
 

 

Guinevere (reserviert)  
 

 

Gloria (reserviert)  
       
 

Georgine & Gwendoline

Gloria & Gwendoline

 
 

Guinevere im Land der Träume

 

Gloria, Gwendoline, Guinevere & Georgine (v.links n. rechts)

 
     
 
 
04. Oktober 2009
 
     
     
 

Das Balgen und Toben ist nun die beliebteste Beschäftigung. Oft sieht ein Zweikampf wie eine gefährliche Beißerei aus, ist aber mehr oder weniger Spiel oder ein Test, wie weit man bei so einer Rauferei gehen kann. Bald lässt sich beobachten, dass sich eine Anführerin herausschält. Auch beziehen die Kleinen die Mutter in ihre Spiele mit ein. Wird die Hündin zu sehr attackiert, wehrt sie sich schon Mal etwas grob. Die Welpen müssen lernen schmerzhafte Maßregelungen hinzunehmen. Ganz entscheidend für die spätere Bindung an den Menschen sind die Kontakte, die ein Welpe während der Prägungsphase hat. In die täglichen Berührungskontakte sollen nicht nur Familienmitglieder, sondern bewusst auch fremde Personen mit einbezogen werden. Den Welpen darf in dieser Phase jedoch auf keinen Fall Unangenehmes durch Menschen widerfahren. Nur so kann man sich sicher sein, ihnen das für ihr weiteres Hundeleben Wichtigste mitzugeben: Das Vertrauen zum Menschen.

Chisele lässt die Mädchen zwar ab und zu noch die stets begehrte Muttermilch trinken, wehrt die Kleinen aber aufgrund deren spitzen Zähnchen durch Knurren und Flucht sehr oft ab. Die Welpen schlabbern daher die zubereitete Welpenmilch oder fressen sich am Welpenfutter, lieber trocken als eingeweicht, satt.

Der Welpenspielgarten wurde mit Begeisterung gestürmt.

 
 
 
 

 

Georgine  
 

 

Gwendoline  
 

 

Guinevere  
 

 

Gloria  
 

 

Die Hundemädchen im Welpengarten

 

Emilio & die Welpen sind ganz begeistert vom Bällebad

 
       
 

 

Georgine

 

Gwendoline

 
 

 

Guinevere

 

Gloria

 
       
 

 

Vom vielen Spielen sind wir immer gaaaaaaanz müde.....

 
 
 
 
09.Oktober 2009
 
     
 

Ein wichtiger Bestandteil bei der Welpenaufzucht ist der häufige Umgang mit Menschen. Die ständige Beschäftigung und das Angebot einer interessanten Umgebung fordern viel Zeit und genau an diesem Punkt darf mit Sicherheit nicht gespart werden, damit die Welpen keine dauerhaften psychischen Schäden erleiden.

In die Spielstunden werden laute und fremde Geräusche integriert, wobei die selbstbewussten Mädchen keine Angst zeigen und sogar trotz Lärm einschlafen. Sie sind ausgesprochen neugierig, haben keinerlei Scheu vor fremden Menschen, Kleinkindern oder anderen Hunden. Die Kleinen folgen der Mutter bereits am frühen Morgen in den Garten, verrichten dort kleine und große Geschäfte und kommen auf Zuruf freudig springend wieder zurück ins Haus.

 
       
 

 

Georgine  
 

 

Gwendoline  
 

 

Guinevere & Emilio  
 

 

Gloria  
     
 

Wir spielen mit jedem, der sich anbietet.....ist es Tante Lilah, Phoebe oder Mama, das ist uns echt egal...

Hauptsache Spaß.....

 
 

 

 

 
 

 

 

 
 

 

 

 
       
       
 
18. Oktober 2009
 
     
 

Die Schlafperioden werden kürzer, der Bewegungsdrang nimmt zu. Vorgänge in der Umgebung werden aufmerksam verfolgt. Soziale Verhaltensweisen wie Wedeln mit dem Schwanz bei Freude, Einklemmen des Schwanzes als Ausdruck ängstlicher Ergebenheit sind zu erkennen.

Doch den Kleinen wird sehr viel Narrenfreiheit gelassen. Besonders Typhon, der Vater, kommt nun zum Einsatz. Geduldig spielt er mit den Welpen, doch wird er auch manchmal ziemlich grob. Auf diese Weise lernen die Mädchen die notwendigen Beschwichtigungsrituale, um später tätliche Auseinandersetzungen zu vermeiden.

Hauptspielpartner der Kleinen ist Lilah. Wird sie im Eifer des Vergnügens zu heftig, dann fährt Typhon sofort dazwischen.

Die Welpen haben die dritte Entwurmung gut überstanden. Sie entwickeln kräftigen Appetit und halten sich am liebsten im Garten auf.

Die kommende achte Lebenswoche wird für alle aufregend. Am 20. Oktober erhalten sie die Generaluntersuchung, die Welpenabnahme wird durchgeführt, die Kleinen werden geimpft und gechippt. Außerdem stehen Autofahrten und Spaziergänge in die nähere Umgebung bevor.

Doch heißt es auch, an ein Abschiednehmen zu denken. Die Wochen mit den außergewöhnlich liebenswerten Mädchen sind wie im Fluge vergangen. Wir entlassen sie zu ihren neuen Familien und sind überzeugt, ihnen einen guten Start in ein hoffentlich langes, gesundes und glückliches Hundeleben ermöglicht zu haben.

 
     
  Georgine  
  Gwendoline  
  Guinevere  
  Gloria  
     
 

 

Dalmatiner Harriet etwas skeptisch

 

Gloria überlegt den nächsten Streich

 
     
 

 

Georgine & Gwendoline im Kampfgeschehen

 

Guinevere - Das darf man doch nicht!

 
     
 

 

Gloria lässt sich Mamas Milch nochmal gut schmecken

 

Auch Guinevere, Gwendoline & Georgine "hängen" sehr an Mama

 
       
 
Die Abschiedsfotos unserer Mädels!
 
     
 

Georgine  
 

Gwendoline  
 

Guinevere  
 

 

Gloria  
     
     
 
23. & 24. Oktober 2009
 
     
  Die Welpen werden von ihren neuen Familien abgeholt.  
 

 

Er ist Dein Freund,
Dein Partner, Dein Beschützer, Dein Hund.
Du bist sein Leben, seine Liebe, sein Anführer.
Er wird bei Dir bleiben, treu und ergeben,
bis zum letzten Schlag seines kleinen Herzens

 
 

 

Georgine genannt "Gina" wird bei Fam. Rumpel in Bad Vöslau ihr Hundeleben verbringen.  
 

 

Gwendoline genannt "Enny" kuschelt jetzt bei Fam. Walzek-Schmölz in Wien.  
 

 

Guinevere genannt "Cookie" wird mit dem Pyrie "Muffin" (Donatienne) und dem Löwchen Luna nun Fam. Löwy aus Breitenfurt auf Trab halten.  
 

 

Gloria genannt "Giny" wurde das neue Familienmitglied von Fam. Kovacs in Nickelsdorf.  
 
 
 
Enny (Gwendoline) mit 10 Monaten  
 
 
 
 
 
 

Cookie (Guinevere) mit ca. 10 Monaten

 

 

 
 

 

Cookie (Guinevere) de la vieille chapelle bei ihren ersten beiden Austellungen in Wels am 04. und 05. Dezember 2010.

 

An beiden Tagen erreichte sie mit ihrem Frauchen, Katja Löwy, ein Vorzüglich 1 und wurde zwei Mal Jugendbeste.

Wir sind sehr stolz auf euch!

 
     
 

Die souveräne Cookie hat bei der IHA Graz am 26.Februar 2011 die "Nerven weggeschmissen" und trotzdem noch ein Sehr gut 1 erhalten.

 

 
 

IHA Wieselburg: Am 10.04.2011 erhält Cookie (Guinievere) in der Zwischenklasse ein V1, CACA und Res. CACIB.

 

Sie hat somit alle Anforderungen für den österr. Jugendchampion erfüllt.

 

Wir gratulieren recht herzlich!

 
Gina (Georgine) Juni 2014
 

 

Zurück